Neue Broschüre vom Projekt “Bio-Bauern über die Schulter geschaut”

PRESSEMITTEILUNG Hamburg, August 2015

Die Broschüre „Bewusster Fleischkonsum“ beschreibt eine vielseitige und interessante Möglichkeit für Lehrerinnen und Lehrer dieses Thema in den Unterricht zu integrieren.

Sie wollen im Unterricht zum Thema „Bewusster Fleischkonsum“ mit Ihrer Klasse praktisch arbeiten? Dann ist die Broschüre des Projektes „Bio-Bauern über die Schulter geschaut“ vom Ökomarkt e.V. genau das richtige. Ein 8-Seiter beschreibt kurz und bündig eine komplexe Unterrichtseinheit mit drei Bausteinen für die Arbeit mit Jugendlichen von der 7. bis zur 12. Klasse. Diese Einheit ist einfach umsetzbar und verbindet drei Bausteine, den Unterricht, eine Hoferkundung und einen Aktionstag in der Schule, miteinander.

Mit diesem Bausteinen lernen die Schülerinnen und Schüler aktiv zu werden und eigene Standpunkte zum Thema „Fleischkosum“ zu entwickeln. So können sie Kaufentscheidungen reflektierter treffen. Anhand eines praxisbewährtes Modells, wird den Lehrkräften Handwerkszeug für die Durchführung solch einer komplexen Unterrichtseinheit gegeben. Als Download steht weiteres Material für den Unterricht sowie Rezepte und Aktionsideen bereit.

Unter dem (Projekt)-Motto „Bio-Bauern über die Schulter geschaut“ ermöglicht das Projekt in den Bundesländern Hamburg und Schleswig-Holstein Kindern und Jugendlichen einen Besuch auf einem Bio-Hof. Der Saison entsprechend werden im Jahresverlauf verschiedene Themen angeboten. Schulklassen und Kita-Gruppen können neben Veranstaltungen auf Bio-Bauernhöfe und Bio-Gärtnereien auch Bio-Verarbeitungs- und Vermarktungsorte besuchen.

Die Broschüre kann bei Ökomarkt e.V. hier bestellt oder hier als PDF runtergeladen werden.

Kontakt:
Bio-Bauern über die Schulter geschaut – Kinder und Jugendliche entdecken die Landwirtschaft
Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung e.V. ,
Ansprechpartnerinnen: Christina Zurek, Katharin Krause und Iris Lange-Fricke
Osterstraße 58 /20259 Hamburg
Tel: 040 / 432 70-600; Fax: 040 / 432 70-602
schule-und-landwirtschaft@oekomarkt-hamburg.de / www.oekomarkt-hamburg.de

Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)

Gefördert durch: BINGO!-Projektförderung und die NUE – Norddeutsche Umweltstiftung.